Dienstag, 16. Mai 2017

[Rezension]Schatten über Elantel

Autor/in: Brandon Sanderson
Übersetzer/in: Karen Gerwig
Erscheinungsdatum: 20.03.2017
Verlag: Piper
Seiten: 528
Reihe: Band 5

Band 6: Bänder der Trauer (ET 02.10.2017)
Preis: 16,99
ISBN: 978-3-492-70435-9


Brandon Sanderson zählt zu den erfolgreichsten Fantasyautoren überhaupt – seine Romane »Elantris« und die Saga um »Die Nebelgeborenen« machten ihn international zum Superstar. Mit seinem neuen Roman »Schatten über Elantel« führt Sanderson in die Welt von Wax und Wayne, den ungleichen Helden und Ermittlern auf Seiten des Rechts. Die Stadt Elantel ist eine Metropole in Zeiten des Umbruchs, beherrscht von Technik, Magie – und dem Recht der Gesetzlosen. Hier stoßen Wax, Wayne und ihre Gefährtin Marasi auf eine dunkle Verschwörung, die ganz Elantel erschüttern kann. Und die Verbündeten machen sich daran, den Fall auf ihre ganz eigene Weise zu lösen ... 

Über die Fortsetzung war ich wirklich überrascht, aber ich habe mich auch sehr darüber gefreut. Das Buch siedelt in der Welt der Nebelgeborenen an und setzt am letzten Band(vierter Band) ‚Jäger der Macht an‘ an. Schon der vierte Band konnte damals als eigenständiger Anfang, der sich aber in der Welt der Nebelgeboren befindet angesehen werden. Ich würde sagen man könnte hier gut das Wort ‚Spin Off‘ benutzen oder 100 Jahre danach…Man muss daher nicht die ganze Nebelgeborene Reihe kennen, aber man sollte ‚Jäger der Macht‘ schon kennen um sich den Einstieg zu erleichtern. Ich habe gelesen, dass es aber auch ohne Vorwissen gehen soll, dann aber einfach ein bisschen schwieriger ist. Generell wird zwar nicht so viel erklärt, aber an sich finde ich das ‚Magiesystem‘ auch recht eingängig.  Es schadet aber nicht die ganze Reihe mal auf die Wunschliste zu setzen ;) War damals meine Einstiegsdroge :)

Brandon Sanderson Schreibstil ist großartig. Er gehört nicht ohne Grund seit einer Ewigkeit zu meinen Lieblingsautoren und ich erwarte immer sehnsüchtig seine Bücher. Obwohl mir das Cover nicht so gefallen hat fand ich die sonstige Aufmachung des Buches sehr schön. Es gibt Karten und Zeitungsartikel; hier wurde wieder einmal mit viel Liebe an dem Buch gearbeitet.

Auch mit diesem Buch wurde ich nicht enttäuscht. Wie auch schon sein Vorgänger ist dieses Buch wieder in die Richtung Steam Punk einzuordnen – jedenfalls sagt mir das mein Gefühl, denn mit dem Genre kenne ich mich nicht so aus. Es ist eine Mischung aus Western, Fantasy und Krimi, aber auch Brandon Sanderson oft auftretende Liebe zu ganz seltsamen Technikapparaten findet sich hier wieder. Die Geschichte ist spannend und unterhaltsam. Langweile kommt zwischendurch keine auf, sondern die Wendungen fesseln einen an das Buch und bevor man sich versieht ist man schon auf der letzten Seite.

Auch mit den Charakteren hat Brandon Sanderson wieder einzigartig und faszinierende  Protagonisten erschaffen, denen man gern durch die Geschichte folgt. Ich hatte sie schon im vierten Teil ins Herz geschlossen und daher war es ein bisschen so als würde man alte Freunde wieder treffen. Ihre alten Schrullen haben sie hierbei alle beigehalten.

 Mehr! Ich bin froh, dass ich die Welt der Nebelgeborenen noch nicht verlassen muss, denn sie bietet noch unglaublich viel Potential…Brandon Sanderson ist für mich ein wahres Schreibgenie. Alles was ein gutes Buch braucht findet sich bei ihm zwischen den Zeilen.


Kommentare:

  1. Hallo Denise,
    gut, dass du mich darauf aufmerksam machst, dass es band 5 einer Reihe ist. Mir wurde dieses Buch als Einstieg in die Welt von Brandon Sanderson empfohlen, aber leider nicht dazu gesagt, dass es Band 5 ist. Nun muss ich mal überlegen, was ich mache. Wenigstens also wohl Band 4 auch noch holen, denke ich. Aber am besten wohl mit Band 1 anfangen *grübel*
    Hab noch ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    Allso wie gesagt, man kann auch mit Band 5 anfangen...aber ich finde es persönlich eher Quatsch und man verpasst auch unglaublich viel, denn es lohnt sich wirklich die ganze Reihe zu lesen. Die Reihe ist echt super. Fantasy vom Feinsten mit ganz großartigen Charakteren und unglaublich spannenden Wendungen! Also ich kann dir die ganze Reihe empfehlen...Band 1 dieser Reihe war meine Einstiegsdroge =)

    Grüße Denise

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise