Mittwoch, 26. Oktober 2016

[Rezension]London - ein uralte Metropole Roman

LondonAutor: Christoph Marzi
Erscheinungsdatum: 12.09.2016
Verlag: Heyne
Seiten: 700
Reihe: Band 5
Preis: 14,99

ISBN: 978-3-453-31665-2



Schwere Schneeflocken tanzen in der Dämmerung, als Emily Laing das erste Mal London nicht mehr findet. Doch wie kann das sein? Eine ganze Stadt verschwindet doch nicht einfach so. Mitsamt all ihren Schornsteinen, Bewohnern und Geheimnissen. Hat das vielleicht etwas mit den beiden seltsamen alten Damen zu tun, die Emily entführen? Oder hängt es mit dem Waisenmädchen zusammen, das plötzlich auf den Stufen einer U-Bahn-Rolltreppe auftaucht? Noch einmal müssen Emily und ihre Gefährten, der Alchemist Wittgenstein, Maurice Micklewhite und die kluge Ratte Minna, in die Tiefen der Uralten Metropole hinabsteigen. Denn hier, in der magischen Stadt unter der Stadt, liegt die Antwort. Und die Gefahr …

Ich war sehr überrascht als ich gesehen habe, dass Christoph Marzi seine Reihe Rund um Emily und die Uralte Metropole fortsetzen würde. Zwischen dem heute und dem Lesen von Band 1, 2 & 3 liegt eine lange Zeit. Ich war aber immer ein großer Fan von Christoph Marzi und seine Malfuria Trilogie gehört zu meinen Lieblingsbüchern. Meine Erinnerungen an Emilys Geschichten war nicht mehr besonders frisch, aber es gab immer wieder kleine Rückblenden, die meine Erinnerungen auf die Sprünge halfen. Ich denke, dass man London auch lese kann ohne die anderen Bücher gelesen zu haben…aber ich würde empfehlen die ganze Reihe zu lesen. Es lohnt sich wirklich.
Das ich ein Fan bin wird wohl jeder schon durchschaut haben ;) Ich mag Marzi‘s Schreibstil. Sein Schreibstil ist lebhaft und bildlich – ach nahezu poetisch. Beim Lesen spielt sich die zauberhafte Geschichte vor dem inneren Auge des Lesers ab und man kann das Buch nur mit Mühe und Not aus der Hand legen. Einmal angefangen fühlte mich ganz schnell wie in einem Sog. Die Geschichte ist spannend und düster. Langweile kam keine Sekunde lang auf.
Die Charaktere sind ebenfalls etwas ganz besonders. Ich kannte sie ja schon & ich hatte sie in besten Erinnerungen. Schon nach ein paar Zeilen wusste ich auch wieder warum. Sie besitzen alle Ecken und Kanten – die einfach perfekt in die Geschichte eingeworben werden. Auch dieses Mal ist Emily wieder unsere Hauptperson. Sie hat eine unglaublich starke Persönlichkeit und kämpft mit ihren inneren „Dämonen“. Das habe ich schon immer an ihr bewundert. Unglaublich taffes und kluges Mädchen. Begleitet wird sie wieder von der adligen Ratte Minna und Wittgenstein. Beide verschroben passend.


Die Fortsetzung kam für mich überraschend, aber einmal wieder angefixt hoffe ich doch auf mehr und am besten schon morgen. Ein tolles Buch. Von der ersten Seite an nimmt einen dieses Buch gefangen…Lässt sich ohne die Vorgänger lesen, aber würde dennoch empfehlen jedes Buch von der Reihe zu lesen. Es lohnt sich...

Kommentare:

  1. Awww ich war ebenfalls überrascht, dass ein neuer Teil kommen soll und auch sehr skeptisch nach all dieser Zeit, vor allem, weil ich die Uralte Metropole-Reihe absolut liebe <3 Aber ich habe bisher nur postive Kritiken gelesen und freue mich schon sehr, die Seiten aufzuschlagen und einzutauchen =)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Ja, ich habe bisher auch nur positives über das Buch gelesen und kann das alles bestättigen :) Schön wäre es wenn sie die alten Bände noch einmal im passenden Cover neu aufgelegen würden, aber na ja xD Schauen wir mal...

      lG Denise

      Löschen
  2. Ohh, die ganzen Hintergründe kannte ich ja noch gar nicht! Das muss ich mir unbedingt noch einmal näher anschauen. Danke für die Rezi :)

    Allerliebste Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Bitteschön :) Vielen Dank für deinen Kommi :)

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise