Mittwoch, 1. Juni 2016

[Rezension]Throne of Glass - die Erwählte

Autor: Sarah J. Maas
Übersetzer: Ilse Layer
Erscheinungsdatum: 1.September 2013
Verlag: dtv
Seiten: 496
Reihe: Band 1
Preis: 9,95
ISBN: 978-3-423-71651-2



Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses - und es ist da, um zu töten.

Manche Bücher hat man unglaublich lange auf seiner Wunschliste liegen und irgendwie liest man sie dann nicht, aber wenn der Tag dann endlich gekommen ist…dann kann man gar nicht mehr aufhören. Wenn es sich dann bei dem Buch auch noch um eine Reihe handelt, wird nach der letzten Seite direkt die Buchhandlung gestürmt, um die restlichen Bänder zu kaufen. Ja, hier habt ihr eine kleine Zusammenfassung meiner Ereignisse rund um „Thorne of Glas“. Ich muss zugeben, der Klappentext hatte es mir auf der Stelle angetan, aber das Cover hat mir einfach nicht zugesagt. Irgendwie gefällt es mir einfach nicht. Die abgebildete Figur sieht einfach doof aus…zum Glück konnte das Cover meine Vorstellungskraft nicht beeinflussen.
Sara J. Mass schreibt unglaublich fesselnd. Schon von der ersten Seite an war ich total gebannt von der Geschichte. Die Worte und mit ihnen die Seiten flogen beim Lesen regelrecht dahin. Sie hat eine grausame und spannende Welt erschaffen, in der man als Leser mit allem rechnen kann und muss. Das hat mir unglaublich gut gefallen. Ich habe ständig versucht, meine eigenen Schlüsse zu ziehen, und am Ende wurde ich teilweise noch ziemlich überrascht. Die Spannung ist konstant.

Auch die Charaktere sind ihr total gelungen. Jeder von ihnen besaß Tiefe und war auf seine Weise interessant. Die Perspektive des Buchs wechselt stetig und dadurch, dass die Geschichte aus der Sicht der verschiedenen Personen erzählt wird lernt man jeden von ihnen gut kennen. Besonders interessant fand ich Celaena. Vor allem ihr Humor hat es mir angetan. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und unglaublich taff. Charmant fand ich, dass sie nicht nur ihre Schwächen sondern auch ihre Stärken hat. Zu ihrer Vergangenheit werden einem während der Geschichte genügend Brocken zur Spekulation hingeworfen. Ich bin gespannt, was sich genau hinter all dem verbirgt.

Allein die sich anbahnende Dreiecksbeziehung, welche ja schon im Klappentext angesprochen wird, bereitet mir ein klein bisschen Sorge. Normalerweise bin ich ja kein Fan von sowas. Ich finde es verwunderlich, dass ständig so ein Heck Meck herrschen muss, aber gut…im ersten Teil ging es auf jeden Fall noch klar und vielleicht wird es auch gar nicht anstrengend. Ich bin gespannt…natürlich auch darüber wer es am Ende werden wird. Mal sehen ob sie meinen Geschmack trifft.


Ich bin begeistert und spreche eine klare Leseempfehlung aus. Lasst es bloß nicht so lange auf der Wunschliste liegen, wie ich es getan habe. Denn das hat das Buch auf keinem Fall verdient. 















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise