Mittwoch, 11. Mai 2016

[Rezension]Die Zeitagentin - Ein Fall für Peri Reed

Die Zeitagentin - Ein Fall für Peri ReedAutor: Kim Harrison
Erscheinungsdatum: 11.04.2016
Verlag: Heyne
Seiten: 540
Reihe: Band 1
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-453-31730-7







Peri Reed ist jung, sexy und tough. Doch das ist nicht das Beste an ihr! Was sie einzigartig macht, ist ihre Gabe: Peri kann vierzig Sekunden in der Zeit zurückspringen und die Vergangenheit verändern. Ein unschätzbarer Vorteil, wenn man für eine staatliche Geheimorganisation arbeitet, die Jagd auf die gefährlichsten Kriminellen der USA macht. Bis Peri eines Tages der Korruption verdächtigt wird und fliehen muss. Plötzlich zur Staatsfeindin Nummer eins geworden, ist sie fest entschlossen, ihre Unschuld zu beweisen und die Drahtzieher dieser Verschwörung ausfindig zu machen. Doch Peri kann niemandem mehr vertrauen – nicht einmal dem Mann, den sie liebt ...

Die Zeitagentin war mein erstes Buch von Kim Harrison. Das Cover sieht schick aus und der Klappentext versprach eine spannende Zeitreisegeschichte. Der Einstieg in die Geschichte war etwas wirr, aber spannend und aus diesem Grund gefiel mir das Buch anfänglich echt sehr gut. Ich bin schließlich ein großer Zeitreisegeschichten Fan und weder Thrillern noch Krimis abgeneigt. Ich mag spannende Storys bei denen man nie weiß wer Freund und Feind ist und als Leser immer wieder überrascht wird…das alles versprach das Buch. Auch Kim Harrisons Schreibstil ist gut zu lesen.

Leider blieb es aber nicht bei dem spannenden Auftakt, sondern die Geschichte wurde ziemlich schnell sehr farblos. Die Protagonistin macht nichts anderes als ihre Erinnerungen zu suchen, dass scheitert…wieder Erinnerungen suchen, das scheitert…Ach, und zwischendurch tauchen unglaublich viele Personen auf, die überhaupt keinen tieferen Sinn haben…und ebenso farblos bleiben wie die Geschichte. Die sich stellenweise immer wieder und wieder und wieder…und...wiederholte.  Zusätzlich blieb es wirr …beziehungsweise wurde im weiteren Verlauf immer wirrer und nicht weil der Plot so komplex war, sondern es war einfach nur wirr. Ständige Perspektivenwechsel machen es da auch nicht unbedingt besser. Zwischenzeitlich musste ich das Buch aus der Hand legen, weil ich überhaupt nicht damit zu recht kam und nur mit Müh und Not habe ich es zu Ende gelesen. 
Ich hatte die Hoffnung, dass es der Autorin gelingen würde so ihrem spannenden Anfang zurück zu kehren…und natürlich muss ich immer wissen was genau dahinter steckt. Ich bin glaube ich einfach zu neugierig um auf das Ende eines Buches zu verzichten.

Auch mit Peri kam ich nicht so wirklich zu recht. Ich fand sie jetzt nicht so taff, wie im Klappentext versprochen wird…sondern irgendwie hatte ich mehr von ihr erwartet. Klar, sie muss ein gewisses Maß an Taffheit für das Leben haben, dass sie führt…aber ich erwarte einfach mehr…

Puh…schwierig. Sagen wir es mal so, ich habe noch ein weiteres Buch von Kim Harrison ungelesen im Regal stehen und ich denke dort wird es auch vorerst ungelesen bleiben. 








 


 






 





Kommentare:

  1. Hallo Denise,
    während du für den TTT zusammensuchst und ich meinen vertimten Post zurückgestellt habe, komme ich etwas schnuppern.
    Das Buch kannte ich bis eben so gar nicht. Obwohl ich Zeitreisen-Geschichten mag, weckt die Prota-Beschreibung keine Neugier bei mir.
    Schade, dass die Spannung nicht durchweg erhalten geblieben ist.
    Ich wünsche dir ein Danach-Buch, dass dich wieder zu begeistern vermag. ;-)
    Liebe Grüße und bis MORGEN^^
    Hibi

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :=) also wenn du von der Autorin die Rachel Morgan Reihe im Regal hast, solltest du diese unbedingt lesen. Die Reihe ist um Längen besser als die Zeitagentin.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. okay, ja genau davon habe ich Band 1 irgendwo im Regal stehen...

      Löschen
  3. Hey. :)

    Die Zeitagentin hab ich noch vor mir, ich dachte nachdem ich so angetan von der Spinnen-Reihe von Jennifer Estep war, wäre das auch eine Reihe die mir gefallen konnte.
    Schade, dass es dich nicht so überzeugen konnte, ich hoffe dennoch auf das beste für mich. :D

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Spinnenreihe von Jennifer Estep hat mir auch gut gefallen :) Ja, ich drück dir die Daumen und bin gespannt auf deine Rezi :)

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise