Dienstag, 22. März 2016

[Gedanken zu]Bezahltes Bloggen


Ich gehöre nicht zu denen die fürs Bloggen bezahlt werden müssen, sollten oder wollen…

Mein Blog ist nur ein Hobby für mich und ich will gar nicht, dass mehr aus dem ganzen wird…sehr wahrscheinlich würde das auch nicht werden, selbst wenn ich wollen würde. Damit will ich nicht mein „Licht“ unter den Schäfel stellen, mir ist aber bewusst, dass ich selbst viel zu unmotiviert und zu ehrgeizlos bin um meine „Flauschzone“ zu verlassen. Ich mag meine Ich bezogenen Rezensionen, in die sich Fehler rein schleichen, egal wie oft ich sie gegen lese. Denn ich schreibe am liebsten wie ich rede einfach drauf los und oft ohne reflektiert darüber nachzudenken. Ich kritisiere wie es mir gefällt, versuche dabei möglich sachlich zu bleiben und überlege zwischendurch einige Bücher vielleicht doch als Einstreu für die Tiere zu nutzen, nur damit der Baum nicht umsonst gestorben ist. Das bin nun einmal Ich. Mein Blog, meine Worte, mein Hobby…Mal drei Beiträge die Woche und in der nächsten vielleicht gar keiner. Einfach, weil ich keine Lust habe oder weil ich lieber zum 100x Heartland suchte. Gott, ich liebe diese Serie…

Schöne Instagram Bilder? Wir haben keinen Keller ich wüsste also nicht einmal wohin mit dem ganzen Dekokram und schöne Socken besitze ich auch kaum… Zum Glück habe ich einen fotogenen Hund, sonst würde mir da ganz sicher Niemand folgen…

Ich freue mich über jedes Buch, das in meinem Briefkasten landet und fühle mich über jede Zusage und Anfrage aufs Neue geschmeichelt. Wobei, auch nicht immer…über manche Anfragen kann man echt nur den Kopf schütteln…

Mir reicht das, aber ich denke auch, dass es da draußen Blogger gibt, die es einfach verdient haben bezahlt zu werden. Die witzige, kluge Texte schreiben und mich mit ihren Worten so mit reißen, dass ich nur noch einen Gedanken habe: „Ich muss dieses Buch haben…“ Warum heißt es direkt, dass die Leute ihre Unglaubwürdigkeit verlieren…wenn sie Geld mit etwas verdienen? Buchhändler verlieren doch auch nicht ihre Glaubwürdigkeit nur weil sie Geld mit dem Verkauf von Büchern verdienen? Werbung ist nun einmal Werbung, dass haben andere Bloggersparten schon lange für sich entdeckt...

Fakt ist: Von Herzblut kann Niemand leben…

Ich bin sehr gespannt in welche Richtung sich das jetzt alles entwickelt...

Kommentare:

  1. Hallo Denise,

    mir ist aufgefallen, dass es immer mehr Leute zu geben scheint, die dem Camp "Es gibt Blogs, die es verdient haben und wir sollten auf jeden Fall drüber sprechen" angehören. Oder vielleicht sind das auch nur die Leute, die so in meinem Blogumfeld zu finden sind bzw. ihre Beiträge in meiner Liste verlinkt haben wollen. Dich habe ich übrigens auch hinzugefügt!

    Dein Blog-Design finde ich übrigens wirklich schön!

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Ja, ist ein schwieriges Thema...zu dem es viele unterschiedliche Meinungen gibt...aber es ist auf jeden Fall wichtig mal darüber zu reden und sich gedanken zu machen.

      LG
      PS: ich guck gleich bei dir auch mal vorbei

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise