Freitag, 16. Oktober 2015

[Rezension]Harry Potter und der Stein der Weisen

Autor: Joanne K.Rowling
Übersetzer: Klaus Fritz
Erscheinungsdatum: 21.07.1998
Verlag: Carlsen
Seiten: 336
Reihe: Band 1
-    Band 4: und der Feuerkelch
-    Band 5: und der Orden des Phoenix
-    Band 6: und der Halbblutprinz
Preis: 15,99(HC), 8,99(TB)
ISBN: 978-3-551-55167-2

Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist.
Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen."



Extra für die Challenge „der Gegenteile“ habe ich mich noch einmal hingesetzt und Harry Potter auf Englisch gelesen. Natürlich muss jetzt auch eine Rezension her, diese wird natürlich gar nicht voller überschwänglicher Liebe zu den Büchern tropfen. Es ist nicht das erste Mal, dass ich Harry Potter erneut gelesen habe…sondern hin und wieder überkommt mich eine „Harry Potter“-Stimmung und dann muss ich einfach die Bücher lesen oder hören oder auch die Filme schauen. Mit dem Harry Potter Virus habe ich mich schon nach dem ersten Band angesteckt und seitdem hat es mich nicht mehr los gelassen. 10 Jahre sind eine lange Zeit, aber ich denke selbst in 20 oder 30 Jahren werde ich mich immer wieder auf ein Neues von dem Buch begeistern lassen. Also lehnt euch zurück und genießt eher meine Hymne auf ein Buch als eine wirkliche Rezension.
Ich finde Harry Potter lässt sich auf Englisch sehr gut lesen. Die Sprache ist nicht kompliziert, sondern eher recht einfach gehalten. Ich hatte kein Problem damit, aber ich schaue auch viele meiner Serien auf Englisch und bin daher im Verständnis eindeutig besser als im selber Sprechen. Ich liebe Harry Potter eindeutig nicht wegen J.K.Rowling Schreibstil. Der gefällt mir nämlich nicht immer…aber die Story ist halt eindeutig großartig. Die Liebe steckt im Detail. Mir sind selten Bücher unter gekommen bei denen dieser Satz so passend war wie bei Harry Potter. Die Welt, welche J.K.Rowling erschaffen hat, mit all ihren Facetten, verschiedenen Charakteren und kleinen unglaublich stimmigen Details macht das Buch so liebenswert. Ich habe geweint, Ich habe mit gefiebert, ich bin gewachsen und selbst heute wenn ich darüber nachdenke fang ich immer wieder anzuschwärmen – eindeutig wie man sieht ;) - .

Es ist für einen Leser immer faszinierend inwiefern sich Charaktere im Verlauf einer Geschichte weiterentwickeln. Das finde ich bei diesen Büchern besonders interessant. Jeder Charakter macht eine Entwicklung durch und die Prozesse die dabei durchlaufen haben mich ebenfalls in einer Phase erwischt in denen ich ja selbst einiges durchlebt habe. Wenn ich sage, ich bin gewachsen…meine ich vor allem die Tatsache das ich mit Harry Potter aufgewachsen bin. Die Protagonisten waren vor allem zu Beginn genauso alt wie ich - später war ich dann etwas schneller im Alter werden xD – und das hat mich ihnen immer sehr nah gebracht.
Harry, Hermine und Rons Abenteuer haben mich immer gepackt. Ab und an war ich auch ein bisschen neidisch auf sie und hätte auf der Stelle ohne mit der Wimper zu zucken mit ihnen getauscht. Nicht wegen dem Drama, sondern eher wegen der coolen Schule… Mein Liebling war immer Ron. Ich konnte seine Unsicherheit oft gut nachvollziehen…

Fazit: Mich hat die Geschichte von der ersten Seite verzaubert. Die ganze Reihe gibt ihrem Leser so viel mit. Es ist ein Buch über Familie, Freundschaft und Liebe und wie stark das alles ist, so Stark das es alles Böse in der Welt besiegen kann. Liebe versetzt halt Berge ;)

 Später noch werde ich sagen ich bin mit Harry Potter aufgewachsen und ich bin mir sicher die Bücher haben mich geprägt. 





Kommentare:

  1. So ging es mir auch neulich als ich Harry Potter and the Philosopher's Stone erneut gelesen habe. Es ist wie "nauchhause kommen" oder?

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, definitiv :) Man ist direkt glücklich wieder da zu sein....

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise