Dienstag, 29. September 2015

[Rezension]Spirit Animals - Der Feind erwacht



Autor: Brandon Mull
Erscheinungsdatum: 27.09.2015
Verlag: Ravensburg
Seiten: 256
Reihe: 1 Band
-    Band 2:  Die Jagd beginn – Maggie Stiefvater
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-473-36915-7




 Wolf, Leopard, Panda und Falke - einst gab es sie nur in den Legenden von Erdas. Doch Conor, Abeke, Meilin und Rollan haben sie wieder zum Leben erweckt. Zusammen mit ihren Seelentieren wagen sich die vier Helden auf eine gefährliche Mission in den entlegensten Winkel von Erdas. Dort regt sich ein uraltes Wesen, das alle Menschen und Tiere unter seine Herrschaft zwingen will. Wird es den Gefährten gelingen, es zu besiegen?


Vom Cover her schaut das Buch ja eher wie ein Kinderbuch aus und auch die Protagonisten innerhalb der Geschichte sind sehr jung, aber mir hat die Geschichte dennoch gut gefallen…das die Protagonisten so jung sind vergisst man zwischen den Zeilen immer wieder. Denke das Buch sollte daher auch nicht als reines Kinderbuch abgestempelt werden. An einigen Stellen fand ich es schon ein bisschen brutal…aber gut die Kids von heute sehen im Fernsehen ja auch schon recht früh viel zu viel Gewalt.
 Das interessante bei dieser Reihe ist, dass die Bücher von unterschiedlichen Autoren sind. Dieses ist von Brandon Mull und der zweite Band wurde von Maggie Stiefvater – wer kennt sie von den Raven Boys - geschrieben.
Von Brandon Mull habe ich schon die ersten Bücher von der Fabelheim Reihe gelesen :) Auch dieses Mal gefällt mir sein Schreibstil sehr gut. Die Geschichte ist spannend und die Thematik mit den Seelentieren hat mir echt gut gefallen. Finde die Vorstellung einen tierischen Begleiter an die Seite gestellt zu bekommen wirklich cool. Ich will auch sowas haben…Ansonsten ist die Geschichte jetzt nicht besonders kompliziert, aber nett gemacht…man kann sie gut runter lesen. Langweile kommt jedenfalls nicht auf…
Die Charaktere scheinen mir noch etwas zu sehr gefangen in ihrer etwas klischeehaften Rollenverteilung, aber bei einem ersten Band finde ich sowas nie schlimm. Entwicklungsprozesse bei Charakteren halten eine Reihe am leben und sind für den weiteren Verlauf sehr wichtig. Der Leser will ja bei der Stange gehalten werden ;) Die Hauptcharaktere waren mir aber ein bisschen zu jung für die Geschichte. Sie sind 12. Das passte halt nicht, aber das Alter richtete sich hier halt nach der Zielgruppe die für dieses Buch angesprochen werden. Hätte man aus den Kindern Teenager gemacht hätte das, meiner Meinung nach, besser gepasst. Das Verhalten passt einfach nicht zu zwölfjährigen Kindern…aber vielleicht sehe ich das jetzt auch nur so weil ich es aus der Erwachsenen Sicht sehe xD


Die Geschichte ist an sich recht einfach gestrickt. Vier Kinder stellen sich dem Bösen entgegen…als Kind habe ich solche Storys geliebt und auch jetzt als Erwachsene liebe ich sie immer noch. Wenn ich mal Kinder bekomme und sie werden so Leseratten wie...dann würde ich sie mit so einer Reihe sicher sehr glücklich machen :)














Zu dem Buch gibt es auch eine Blogtour an der ich teilnehme. Meine Erste :) 
Zum Ende hin werden sogar 5 Bücher verlost :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise