Sonntag, 20. September 2015

[Rezension]Red Rising

Autor: Pierce Brown
Übersetzer: Bernhard Kempen
Erscheinungsdatum: 27.Oktober 2014
Verlag: Heyne fliegt
Seiten: 576
Reihe: Band 1
-    Band 2: Im Haus des Feindes(13.Juni 2016)
-    Band 3: Tag der Entscheidung(12.September 2016)
Preis: 12,99(TB)
ISBN: 978-3-453-53441-4







Darrows Welt ist brutal und dunkel. Wie alle Roten schuftet er in den Minen des Mars, um ein Leben auf der Oberfläche des Planeten möglich zu machen. Doch dann wird seine große Liebe getötet, und Darrow erfährt ein schreckliches Geheimnis: Der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht, die Goldenen, leben in dekadentem Luxus. Darrow schleust sich in ihr sagenumwobenes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. Er will einer von ihnen werden – um sie dann vernichtend zu schlagen …

Red Rising ist im neuen Gewand erschienen. Das Cover des Buches hat mir unglaublich gut gefallen. Ich finde es sieht besser aus als sein Vorgänger. Das dunkelgehaltene Cover und der rot geschwungene Flügel sind einfach ein absoluter Hingucker.
Ich wollte das Buch eigentlich nur einmal anlesen, denn eigentlich hatte ich noch andere Sachen, welche ich zuerst erledigen musste…aber nachdem ich die ersten zwei Seiten gelesen habe bin ich nicht mehr von dem Buch los gekommen. Ich habe bis spät in die Nacht gelesen und musste, wenn ich es nicht las ständig, über die Geschichte nachdenken. Ich liebe Dystopien und diese Art von Dystopie hat es mir besonders angetan. Das Buch strahlt eine düstere Atmosphäre, die einem gänzlich gefangen nimmt und dann einfach nicht mehr los lässt. Das hierarchische System, welches die Welt von Red Rising beherrscht ist grausam und so perfekt ausgefeilt, dass man am liebsten selbst eine Revolution entfesseln würde.
Die Geschichte regt einem zum nachdenken an. Gibt sie vielleicht auch einen Blick auf unsere Zukunft? Ich habe geweint. Ich habe gelacht. Ich war zwischendurch immer wieder unglaublich überrascht. Das Buch ist unglaublich spannend und macht den Leser durch einige überraschende Wendung einfach nur süchtig…

Der Hauptcharakter Darrow hat mich sehr fasziniert. Zwar strebt er in seiner Welt nach ein bisschen mehr, aber aus Angst um die Menschen, welche er liebt hat er sich recht gut angepasst und versucht einfach nur das Beste aus seiner Situation zu machen. Das allein wäre schon bewundernswert, aber als ein schreckliches Ereignis seine Welt aus den Fugen geraten lässt, ist er bereit sich gegen die Obrigkeit aufzulehnen und was er dafür schon zu Beginn durchmacht ist wirklich beeindruckend. Ich bin gespannt inwiefern er sich im weiteren Verlauf der Geschichte noch entwickelt. Was am Ende von ihm übrig bleibt, bzw. was für ein Mensch aus ihm wird. Ob er von der Wut und den Rachegelüstern aufgefressen wird und ebenfalls seine Menschlichkeit vergisst. Das alles ist wirklich unglaublich spannend. Auch die anderen Charaktere machen das Buch unglaublich interessant, weil sie alle mit ihrer charakteristischen Vielfältigkeit beeindrucken. Der Autor hat jeden von ihnen so viel Leben eingehaucht und ihnen eine Tiefe verliehen, da können einige wirklich noch was von ihm lernen…Auch die Verflechtungen…wow.

Ein großartiges Buch. Die Geschichte, die Figuren…wow…ich war wirklich überwältigt und dann ist eine Welt für mich zusammengebrochen als ich gesehen habe, dass der zweite Band erst in einem Jahr erscheint!  Wenigstens erscheinen Band 2 & 3 recht schnell hintereinander...








Kommentare:

  1. Hey!
    Toll geschriebene Rezi, du hast mir grad RICHTIG Lust auf das Buch gemacht :)
    Scheint ja ein richtiger Pageturner zu sein, und die Geschichte hört sich auch echt sehr cool an.
    Das neue Cover finde ich auch schöner :-)

    LG<3
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna :)

      Ja, das Buch hat mich selbst total umgehauen :) Ist echt toll und ein Pageturner wie es im Buche steht xD
      LG Denise

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise