Mittwoch, 9. September 2015

[Cheese & Tea Time]Heute mal ohne Bücher dafür mit Hund


Auch heute sollte es einen kleinen Buch-Aufreger geben, aber ich muss mal ein anderes Thema einschieben…hat mich einfach nicht los gelassen. Im Moment ärgern ich mich über ein paar Hundehalter in dem schönen Park vor unserer Tür …Es ist manchmal echt eine Strafe, wenn man zu den wenigen gehört deren Hund wirklich gut erzogen ist. Außerdem ist Wolke eher die Art von Hund, die anderen Hunde…wenn sie ihr doof kommen gern ignoriert…Kein Gebell zurück. Der Einzige der hier angebellt wird ist der Briefträger ;) Dabei gehört der doch auch schon zur Familie so oft wie der hier ist…

Jedenfalls muss ich ständig an Martin Rütter denken, wenn ich durch die Gegend laufe, der würde sich an Fifi & Co. im Stadtpark eine goldene Nase – vielleicht sogar 2 - verdienen. 80% der Hunde können nicht vernünftig an der Leine laufen. Voller Freude ziehen und schleifen sie ihre Frauchen, welche ihren Hund dann natürlich an der Schleppleine oder an der Flexi haben, hinter sich her. Schon mal versucht ne30kg schweren Irish-Setter an einer Schleppleine im Notfall wieder einzuziehen?! Richtig, klappt nicht…aber der tut ja nichts…das aufgerissene Zähnefletschende Maul, das wütende Bellen und das weiß in seinen Augen…alles nur ein Zeichen dafür wie sehr er die Wolke liebt. Küsschen geben will er, aber er weiß einfach noch nicht wohin mit all seiner Liebe. Gewiss, nächstes Mal nehme ich einen Spiegel mit…dann kann sie sich mal das Gesicht ihres Hundes von vorne anschauen…vielleicht versteht sie dann das ihr Setter recht unsympathisch drein schauen kann… Auch schön sind die Leute, die einfach verschwinden. Ein paar Sekunden vorher hang ihr Hund noch in dem anderen. Man beugt sich runter um zu schauen ob der Gebissene sich verletzt hat und wenn man wieder aufschaut ist der Besitzer des Beißers einfach verschwunden. So als hätte er seine roten Schuhe aneinander geschlagen und sich wo anders hin gewünscht. Kann ich verstehen mir wäre das auch peinlich, aber wie kann man nur die Eier nicht in der Hose haben. Fahrerflucht bei Hundeunfällen kommt öfters vor als man sich denkt.

Im Internet wird ständig von vergifteten Hunden erzählt und dann heißt es immer, ja wenn die Leute ihre Hunde besser erziehen würden und ihre Haufen weggemachen würden, dann würde das nicht passieren…Klar, es gibt überall schwarze Schafe, aber wo ist hier bitte Logik? Ich schupps auch nicht jeden Radfahrer vom Rad…nur weil ein paar von ihnen ständig auf dem Fußgängerweg fahren und mich dann mit ihrer blöden Klingel zu Tode erschrecken – falls sie überhaupt noch wissen was ne Klingel ist…Schlag ich Autoscheiben ein, nur weil so viele vergessen wie man vernünftig Autofährt sobald sie hinter dem Steuer sitzen? Richtig, mach ich nicht…
Abgesehen davon ist das Opfer nie Schuld, sondern die Schuld trägt allein der Täter. Für solche Sachen gibt es kein: Hätte das Opfer nicht…SONDERN es gibt nur ein: Es gibt immer einen anderen Weg solche Konflikte zu lösen…Ohne Gewalt, ohne so abscheuliche Mittel…Aber dass die Welt immer dümmer wird ist ja leider auch kein Geheimnis…
So, dass musste mal gesagt werden…




…und damit es noch auch zum Abschluss etwas buchig wird. Hier ein Foto von meinem SUB & Wolke ;)

Eingebetteter Bild-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise