Montag, 4. Mai 2015

Rezension zu "Loving"

Deutscher Titel: Loving
Autor: Kathrin Bongard
Erscheinungsdatum: April 2015
Verlag: oetinger
Seiten: 269
Preis: 9,99(TB)
ISBN:978-3-8415-0348-0








Klappentext:
Unmöglich, sich nicht zu verlieben!

Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens »Stolz und Vorurteil« lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich! Nur wann trauen sie sich endlich, einander ihre Gefühle einzugestehen?

Meine Rezension:
„Und woher weißt du, dass er der Richtige ist?“ Sie lächelte offen. „Du  weißt es. Weil du einfach nicht von ihm loskommst.“
S.106


Wer einfach mal ein schönes Buch an einem entspannten Tag lesen will ist bei dieser Geschichte genau richtig. Für mich handelt es sich hierbei um die perfekte Sonntagslektüre. Kaffee, Couch, Wolldecke und das Buch? Perfekt!

Der Schreibstil und die Sprache sind einfach und unkompliziert. Die knapp 300 Seiten verleiten einen dazu das Buch in einem Rutsch zu lesen. Als Leser wird einem nicht viel abverlangt. Die Geschichte war zwar an einigen Stellen nicht besonders überraschend und man ahnt wie enden wird, aber dennoch bescherte sie mir an einige Stellen Herz klopfen und ich habe mich zwischendurch kein einziges Mal gelangweilt.  Bei einer schönen Liebesgeschichte bin ich manchmal auch ganz froh wenn es am Ende nicht unbedingt tausende und eine Überraschende Wendung gibt. Die Liebesgeschichte wirke auf mich ehrlich und nicht überzogen.

Die Charaktere haben ihre Ecken und Kanten und sie liebevoll gestaltet. Die Autorin hat sich Mühe gegeben ihnen Leben einzuhauchen und ich bin mit ihrem Ergebnis sehr zu frieden. Ella war mir recht schnell sympathisch, wir sind beide nicht nur Bücherliebhaber und Bloggerinnen, sondern süchten auch beide Vampire Diaries, würden das aber nie zu geben - …Ach verdammt nun ist es raus -, und haben eine Abneigung gegen Leute, welche Bücher auf ihrem Handy lesen. Die Einflüsse des Bloggens auf das Leben der Protagonisten haben mir besonders gut gefallen. An einigen Punkten kann man sich gut selbst wieder finden. Was ist das erste was zu Hause erledigt wird?! Richtig, der PC wird angeschaltet…Schlimm sowas! Auch Luca mochte ich.  Das sie wie zwei Gegenpole wirken hat das Buch sehr interessant gemacht.

Nur das Cover des Buches hat mich nicht so angesprochen. Ich weiß, was für eine Art Buch es ist, aber ich bin doch eher ein Freund von etwas stilvolleren Covern und nicht von welchen, die gerade zu schreien: Ich bin eine Liebesgeschichte!

Fazit: Ein wirklich schönes Buch, das nicht nur für begeisterte Blogger und Jane Austen Fans ein Leseerlebnis sein wird, sondern auch für die, die gern ein Kribbeln beim Lesen verspüren. Mir hat es gut gefallen. Ein tolles Buch für zwischendurch. 





Kommentare:

  1. Huhu Liebes,

    Ich freu mich gerade total das dir das Buch so gut gefallen hat, denn es ist mein absolutes Katrin-Bongard-Lieblingsbuch. Ich liebe ihre Geschichten, weil sie nachvollziehbar und ihre Charaktere immer sehr authentisch sind. Ein weiteres Lieblingsbuch ist übrigens Subway Sound. Katrin hats einfach drauf :-D Hab einen schönen Abend. Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina =)

      Wenn du dich freust, dann freue ich mich auch =) Werde mir gleich mal die anderen Bücher von Katrin anschauen. Das hier wird definitiv nicht mein letztes Buch von ihr sein

      LG Denise

      Löschen
  2. Huhu, ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe.

    Viele liebe Grüße und genieß die Sonne
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Nelly :) Das ist lieb von dir

      LG Denise

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise