Sonntag, 30. November 2014

Rezension zu "Schlüssel" - Band 3 der Engelsfors Trilogie







Deutscher Titel: Schlüssel – Engelsfors Trilogie 
Autoren: Sara Elfgren und Mats Strandberg
Erscheinungsdatum:
Verlag: Oetinger
Seiten: 732
Band: 3! – einer Trilogie
ISBN-13: 978-3-7915-2856-4
Preis:  22,99 (HC)



Inhaltsangabe:
Der schreckliche Abend, an dem die Auserwählten in der Schule von Engelsfors gegen die Dämonen kämpfen mussten, liegt erst einen Monat zurück. Nun ist auch Ida tot – und Minoo, Anna-Karin, Vanessa und Linnéa müssen irgendwie damit klarkommen. Die vier haben keine Zeit durchzuatmen, denn schon kündigt sich der nächste große Kampf an. Düstere Geheimnisse offenbaren sich. Die Zeit rast, und nur eines ist sicher: Alles wird sich ändern.
Der grandiose Abschluss der Engelsfors-Trilogie nach "Zirkel" und "Feuer". 

Meine Rezension:
Ein Auf und Ab. Ich weiß gar nicht genau was ich zu diesem Buch sagen soll…

Was für ein Wälzer, war mein erster Gedanke als ich das Buch in den Händen hielt und nachdem ich die letzte Seite gelesen hatte war ich schon etwas erleichtert das Buch endlich fertig bekommen zu haben. Zwischen durch besaß das Buch einige Längen, was das Lesen für mich nicht unbedingt einfacher gemacht hat. Die Autorin war an einigen Stellen einfach viel zu detailliert. 

Ja, man stelle sich vor...hier gab es sogar genau geschilderte Toiletten Vorgänge. An einigen Stellen wirkte es daher ein bisschen wie ein Tagebuch. Jetzt geht sie auf Toilette, dann wäscht sie sich die Hände und dann trocknet sie diese am roten Handtuch ab. Schön am Leben der Protagonisten doch mal so nah teilhaben zu dürfen, oder vielleicht auch nicht…
Natürlich geht es aber auch noch irgendwo auf eine Apokalypse zu. Obwohl das ständig erwähnt wurde – nicht nur in diesem Buch, sondern auch in den Bänden davor - hatte ich manchmal nicht das Gefühl, dass diese wirklich stattfinden würde. So viel wieder zu diesen Längen… Dennoch war das Ende recht gut, wenn auch zu meinem Geschmack dann wiederum etwas zu offen, und am Ende des Buches ist es der Autorin sogar gelungen mich emotional zu berühren. Ja, ich hatte Tränen in den Augen.


Dennoch ist es ein guter Abschluss für diese Trilogie. Trotz der Längen ist das Buch spannend und man fiebert mit den Charakteren mit. Man will einfach wissen wie es ausgeht. Wer überlebt, wer stirbt…man muss es einfach wissen…

Mein Liebling war vom ersten bis zum letzten Band Vanessa. Ich fand sie einfach großartig. Die Charaktere waren alle gut gestaltet. Ich mochte sie alle. Manche manchmal mehr und manchmal natürlich weniger. Die Charaktere fielen jedoch an einigen Stellen wieder zurück in ihre alten Muster, welche ich schon im ersten Band bemängelt hatte und irgendwie fand ich ihr Handeln nicht immer richtig rational nachvollziehbar. Aber vielleicht muss das auch nicht immer sein…Die Autorin hat sich jedenfalls mit ihnen sehr viel Mühe gegeben. Es konnte einem als Leser gelingen ein Teil ihres Lebens zu werden.


Fazit: Also was soll ich sagen?! Ich glaube ich bin hin und her gerissen. Irgendwie finde ich meine eigene Rezension fast schon zu widersprüchlich…Es ist schwierig. Das Buch hat mich zwischendurch gelangweilt und ich hatte keine Lust es weiter zu lesen, aber am Ende hat es mich sogar so sehr berührt das ich mit den Tränen gekämpft habe. Ich denke es war einfach zu lang…ein bisschen weniger hätte nicht geschadet und am Ende hätte ich auch ganz sicher geweint, aber dafür hätte ich zwischendurch nicht so mit dem Buch kämpfen müssen. Dennoch gebe ich 4 Sterne. Trotz seiner Längen und kleinen Fehlern lohnt es sich einfach den Abschluss der Trilogie zu lesen…






Kommentare:

  1. ICh bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen und bin auch gleich Mitglied geworden. (^.^)

    Wenn du Lust und Zeit hättest, kannst du gerne mal bei mir vorbeischauen. Ich veranstalte momentan ein Adventskalendergewinnspiel. :D und würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest. www.chaosbibliothek.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo du,

    habe dich für den Liebster Award nominiert.
    http://buecherbookslivres.blogspot.de/2014/12/tag-liebster-award-2.html

    Ich freue mich auch schon total auf dieses Buch.

    Liebe Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    bin auf deinen Blog gestoßen und muss sagen das es ein sehr schöner Blog ist .
    Die Rezi hat mir sehr gut gefallen und das Buch wandert auf meine Wunschliste.
    Würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbeischaust.
    http://resas-welt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Resa,

      Ja...lesen kann man es gut...Lass das Buch nur nicht fallen, ich glaube das könnte einem den Fuß zertrümmern :)

      LG Felan

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise