Montag, 3. November 2014

Rezension zu "das Mädchen das Geschichten fängt"

Deutscher Titel: Das Mädchen das Geschichten fängt
Autor:
Victoria Schwab
Erscheinungsdatum:
14.Juli 2014
Verlag:
Heyne Verlag
Seiten:
432
Preis: 13,99(Broschiert)
ISBN-10:  3453410335




Klappentext:
Wenn ein Mensch stirbt, wird seine Lebensgeschichte in einer Art Bibliothek abgelegt. Manchmal jedoch erwachen die Geschichten und versuchen in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Dann kommt Mac ins Spiel, denn sie ist eine Hüterin und ihre Aufgabe ist es, die entlaufenen Geschichten zurückzubringen. Doch plötzlich häufen sich diese Vorfälle, und die Grenzen zwischen Leben und Tod drohen zu verschwimmen. Mac beschleicht der schreckliche Verdacht, dass jemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem Hüter Wes versucht Mac, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Meine Rezension:
„An dem Tag, an dem du stirbst, erklärst du mir, dass ich eine besondere Gabe besitze.
Am Tag, an dem du stirbst, sagst du mir, dass ich ein Naturtalent bin.
Am Tag, an dem stirbst, sagst du mir, dass ich stark genug bin.
Am Tag, an dem du stirbst, sagst du mir, dass alles gut wird.
Nichts von alledem stimmt…“

Wenn wir sterben landen unsere Lebensgeschichten in einem Archiv. Unsere Geschichten, Erinnerungen und Chroniken werden dort aufbewahrt damit sie nicht in Vergessenheit geraten…
Aber nicht jede Chronik möchte im ewigen Schlaf bleiben…Hier tritt MacKenzie auf den Plan. Sie ist Wächterin und jagt die erwachten Chroniken…
Die Geschichte ist wirklich klasse. Nicht nur optisch kann das Buch einiges, sondern auch der Inhalt hat mir super gefallen. Das Cover scheint zwar nicht 100% zum Inhalt zu passen, aber das hat mich nicht so sehr gestört. Ich habe das bekommen was ich erwartet habe. Ein von außen und innen sehr schönes Buch. Es war wieder eins dieser Bücher, welches man nicht aus der Hand legen kann. Der Schreibstil der Autorin lässt einen völlig in die Geschichte eintauchen. Es ist so als würde man den Hauptcharakteren durch diese und die Welt der Geschichten folgen. Ich hatte die Handlungsorte wirklich gut vor Augen. Die Geschichte besitzt unglaublich viele Aspekte. Vielleicht ein Buch, welches man sogar 2x lesen muss um alles zu begreifen.
Vor allem die Rückblenden haben mich tief berührt. Die Hauptcharaktere muss man einfach mögen. Sie sind nicht perfekt. Haben ihre Ecken und Kanten, treffen falsche Entscheidungen und stehen dann dafür gerade. Sie sind etwas besonders, aber ihre Gaben machen sie einsam und verdammen sie dazu ständig Lügen zu erfinden um ihre Geheimnisse zu schützen. Aber nicht nur sie haben Geheimnisse, sondern auch das Archiv selbst steckt voller Geheimnisse…


Fazit: Ich fand das Buch wirklich schön…Die Geschichte berührt einen und ich hoffe inständig dass es eine Fortsetzung geben wird. Am Ende war ich wirklich traurig als ich die letzte Seite gelesen habe und das Buch zu geschlagen haben…





Kommentare:

  1. Hey du,

    ja du hast wirklich recht, es ist wirklich ein schönes Buch.
    Und ich finde es sehr besonders, weil ich vorher noch nie sowas gelesen habe. Dieses Thema ist einfach komplett neu.
    Und ja ich wäre auch sehr für eine Fortsetzung =)

    Liebe Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
  2. Hey Alina,

    Ja es ist wirklich ein tolles Buch :) Von einer Fortsetzung hat man bisher ja leider noch nichts gehört, aber ich fand schon dass es dafür ausgelegt wirkte...

    LG Felan

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise