Freitag, 14. November 2014

#2 Follow Friday Aktion

Gott sei Dank...die Woche ist endlich vorbei und wir starten mit der Follow Friday Aktion in ein hoffentlich sehr entspanntes Wochenende. - und wehe es wird nicht entspannt - 





Wenn ihr mehr zu dieser Aktion erfahren wollt dann schaut doch mal bei Sonja vorbei :) Ihr könnt euch nicht nur anmelden bei dieser Aktion, sondern vielleicht findet ihr ja noch ein paar Blogs, die euch gefallen


Die heutige Frage, welche es zu beantworten gibt, lautet: 

Bei Amazon bestellen, ja oder nein? Es gibt wohl genauso viele Gründe die dafür, wie auch dagegen sprechen! Wie steht ihr zu der Sache?

Ja, ja Amazon...Also...Nein, nein...meine ich natürlich ;)
Angemeldet bin ich schon recht lange bei Amazon, sogar schon damals als ich noch gar keine 18 war - ist natürlich auch erst gestern gewesen *hust*. Ich weiß noch, dass ich es früher ziemlich cool fand. Irgendwann haben sie mal einen Harry Potter Band sogar in der Nacht des Erscheinungsdatum zu gestellt...das war nicht schlecht.
Aber da hatte ich auch noch keine Ahnung davon wie böse Amazon wirklich ist. Vielleicht war es damals auch noch nicht ganz so böse...Obwohl, wohl eher doch. 

Und ja es ist wirklich böse. 

Es zerstört die Buchläden und wenn es so weiter geht wird es auch bald noch viel mehr auf dem Gewissen haben. Ich sag nur Buchpreis, denn dieser ist Amazon natürlich ein Dorn im Preis. Auch Autoren und Verlage, welche nicht bei dem Gebührenrolett teilnehmen wollen verschwinden einfach von Amazon. 

Aber wenn wir nichts mehr für Bücher zahlen, wie sollen dann Verlage und Autoren vom schreiben leben?! Soll das nur noch als Hobby betrieben werden nur weil wir alle geizig sind?! Ist Schriftstellerei so eine billige Kunst?! Wissen wir sie nicht mehr zu schätzen?!

 Meine Bücher kaufe ich im Laden und glücklicherweise kann ich das in dem Laden machen in dem ich auch arbeite. Schließlich arbeite ich neben der Uni in der Büchergalerie, welche ihre Sachen im übrigen auch über Amazon verkauft -.-', in Aachen. Viele Buchhandlungen betreiben ihren Online Verkauf über Ebay oder über Amazon, weil die Leute einfach alle zu faul sind in die Läden zu gehen und die Buchhandlungen würden ohne diesen Online Betrieb nicht mehr existieren. Das ist ziemlich traurig, aber für die Existenz muss man den Pakt mit dem Teufel eingehen. Dabei geht es im Laden viel schneller als per Amazon. An einem Tag bestellt am nächsten Tag da. Am schlimmsten sind meiner Meinung nach aber immer noch die Leute, welche mir meine kostbare Zeit stehlen, mich stundenlang durch den Laden irgendwelche Bücher raussuchen lassen, um dann nichts im Laden zu kaufen, sondern es online zu bestellen. "Ach...hm...da guck ich glaub ich noch mal im Internet"...JA, ja du mich auch xD Echt Pfui!

Ausgenommen sind hier natürlich Leute, welche seltene Bücher haben wollen. Manche Exemplare findet man leider nur übers Internet, aber selbst da sollten kluge Leute schauen ob sie den Anbieter nicht auch anders kontaktieren können damit dieser etwas verkaufen kann ohne die zusätzliche Amazon Gebühr noch bezahlen zu müssen...

Ist es so schlimm einen Schritt vor die Tür zu machen?! Ich kann das verstehen...ich wohne in Aachen. Ich weiß nicht ob jemand den Wetterbericht dieser malerischen Stadt verfolgt, aber wir haben hier ständig regen...selbst wenn der Himmel strahlend blau ist sollte man sich da nie drauf verlassen...aber vor die Tür muss man ja spätestens, wenn man sein Paket in der Nachbarschaft suchen muss und dann kann man doch direkt zum Buchhändler seines Vertrauens gehen. 


Was denkt ihr?! Amazon ja oder nein?! 



Kommentare:

  1. huhu
    Also ich bestelle auch sehr gerne bei Amazon, geh aber auch sehr gerne in Buchläden stöbern =)

    Ich lasse dir ein Leseabo da.

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
  2. Hey du!

    Sehr interessant, deine Meinung zu lesen, besonders aus Sicht von jemandem, der in einem Buchladen arbeitet. Prinzipiell kann ich deinen Ärger auf Amazon verstehen, besonders das mit dem sich erst beraten lassen und dann doch im Internet bestellen. Sowas finde ich unfair, gerade weil bei Büchern ja Buchpreisbindung herrscht und man sich da vorab über den Preis informieren kann. Und wenn es einem zu teuer ist, kauft man es gleich gebraucht. Zu den seltenen Bücher muss ich sagen, dass ich da meist bei Booklooker, ZVAB oder ähnlichem suche und gar nicht so sehr bei Amazon, außer es sind Bücher, die in der Printversion nur über Amazon verkauft werden. Die findet man nämlich richtig, richtig selten selbst gebraucht auf anderen Seiten.

    Aber zu dem vor die Tür gehen: Ich hab mal in einem Kaff gewohnt, das hatte nicht mal nen eigenen Bäcker, geschweige denn einen Buchladen oder etwas Vergleichbares. Man musste schon mind. 20 km fahren, um zu einem Schreibwarengeschäft zu kommen. Und ich kenne Leute, die noch weiter von einer Stadt wegwohnen. Ganz ehrlich: Bei denen verstehe ich es vollkommen, wenn sie sich ihre Bücher übers Internet bestellen. Vor allem wenn für einen ausgedehnten Bummel im Buchladen dank der Entfernung nicht allzu viel Zeit bleibt. Das hat dann weniger was mit Faulheit als mit fehlender Gelegenheit zu tun. Gerade wenn man nicht nur die Restposten der Norma-Filialen lesen will.

    ich weiß, dass das Thema einen sehr aufheizen kann. Amazon hat sich so einiges geleistet in der Vergangenheit. Aber ich kann mich noch an eine zeit erinnern, als Amazon noch nicht so beliebt und bekannt war, da hat man auf die großen Buchhandelsketten geschimpft, die mit ihren Restexemplaren und dem riesen Angebot Schuld waren an der Schließung vieler kleiner Läden. Deswegen werd ich da kaufen, wo ich mich gut beraten und wohl fühle und mir zweimal überlegen, ob ich nicht im Buchladen um die Ecke oder zum Beispiel bei Amazon oder Thalia kaufe. Denn das hat mich Amazon gelehrt: Zweimal hinzugucken, ob es passt mit dem Service und das nicht nur beim Onlinebuchhandel!

    Ich hoffe, du nimmst mir die Meinung nicht krumm, denn eigentlich stimme ich dir im Wesentlichen zu.

    Liebe Grüße
    RedSydney

    PS: Toller Blog! Bin gleich mal Follower geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      Quatsch :) Ich nehme es dir nicht krumm...du hast ja recht ich vergesse oft die Leute, welche nicht 10 Buchläden in Gehweite entfernt haben. Ich glaube ich bin was das angeht ein kleines verwöhntes Stadtkind ;) Ich meckere dann nur mit den anderen Stadtkinder...so mit dem der gestern bei uns bestellt hat und wie sich dann lustigerweise herausstellte direkt hinter uns wohnt -.-'

      LG Felan

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise