Montag, 20. Oktober 2014

Rezension zu "Ivory - von Schatten verführt"

Deutscher Titel: Ivory – Von Schatten verführt
Autor: Regina Meissner
Erscheinungsdatum: 04.09.2014

Verlag: LYX
Seiten: 350
Preis: 4,99(EBook)
ISBN: 978-3-8025-9613-1





Klappentext:
Ivory Laurentis ist seit ihrem vierten Lebensjahr auf der Flucht, denn sie besitzt eine verhängnisvolle Gabe: Sie ist die Einzige, die das Tor nach Embonis öffnen kann, einem Reich bevölkert von seelenlosen Kreaturen, die sich nichts sehnlicher wünschen, als in die Welt der Menschen überzusiedeln. Das Tor muss für immer geschlossen bleiben, doch die Schatten von Embonis sind Ivory dicht auf der Spur. Als sie dem geheimnisvollen Privatermittler Kil begegnet, fühlt sie sich zum ersten Mal in ihrem Leben geborgen. Trotzdem ist er für sie undurchschaubar und ihr Geheimnis jemandem anzuvertrauen bleibt eine große Gefahr.

Meine Rezension:
Mit dem Werk „Ivory – Von Schatten verführt“ präsentiert uns die Gewinnerin des Lyx Schreibwettbewerbs einen spannenden Auftakt einer düsteren und zugleich romantischen Fantasy Trilogie. 
Seit ihrem vierten Lebensjahr ist Ivory mit ihrer Tante Grace auf der Flucht. Menschenähnliche Geschöpfe ohne Seele, Decessaren, sind auf ihrer Spur. Als Ivorys Tante erschöpft von der langen Flucht den Privatermittler Kil engagiert, gelangt es diesem nur ganz knapp seinem neuen Schützling das Leben zu retten…
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sie besitzt einen sehr lebendigen Stil. Es gab keine spürbaren Längen innerhalb der Geschichte. Es war eher so dass mich die verschiedenen Wendungen immer wieder überrascht. Ich habe während des Lesens quasi mit allem gerechnet.  

Die Charaktere des Buches hatte ich schon nach wenigen Seiten ins Herz geschlossen. Vor allem Ivory tat mir durch ihre nervenaufreibende Vergangenheit ziemlich leid. Nur langsam werden die Geheimnisse um Ivory, der Hauptprotagonistin, aufgeklärt. Aber nicht nur sie ist umgeben von Geheimnissen, sondern auch ihr neuer Begleiter verbirgt etwas.  Bei Kil war ich zwischendurch immer etwas unentschlossen ob ich ihn mag oder ob ich ihn komisch finde. Seine Stimmungsschwankungen waren für mich nicht immer nachvollziehbar und ein paar Mal fand ich sie sogar leicht überzogen.


Fazit: Das Buch hat mich überzeugt und ich kann gar nicht verstehen warum es bisher nur als Ebook erschienen ist. Aber ich denke in gedruckter Version wird es sicher bald folgen! Ich finde Bücher im Regal nämlich um einiges schöner…Ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung und werde diese Trilogie auf jeden Fall weiterlesen.







Kommentare:

  1. Hi,

    ich hatte das Buch schon auf dem Radar und sollte es jetzt wirklich mal lesen :)

    LG Marina

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise